1. Úvodní stránka
  2. Schutz persönlicher Daten

Der Schutz persönlicher Daten

Der Verwalter persönlicher Daten

Bezeichnung der Gesellschaft: Biocouriers s.r.o.
Ident.-Nr.: 07317549
Geführt durch: Bezirksgericht in Brünn C 100000
Adresse: Bednaříkova 2893/1a, 628 00 Brno - Líšeň
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +420 603 207 803

Wir bitten Sie die unten angeführten Regeln unserer Gesellschaft zu studieren, damit Sie sämtliche aktuellen Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten zur Disposition haben. Sollte es zu einer Änderung dieser Regeln kommen, veröffentlichen wir die betreffenden Änderungen auf dieser Internetseite.

Persönliche Daten, die wir verarbeiten

Unsere Gesellschaft wird folgende persönlichen Daten über Sie in elektronischer Form sammeln:

  1. Adress- und Identifikationsdaten (Titel, Vor- und Nachname, Postadresse, Ident.-Nr., Steuernummer),
  2. Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
  3. Weitere Daten (Bankverbindung, Bestellungshistorie)
  4. Cookies

Cookies stellen eine kleine Datenmenge dar, welche der Server an die Suchmaschine sendet, welche diese auf Ihrem Computer ablegt. Cookies dienen zum Sammeln von statistischen Standard-Internetinformationen und Informationen über das Besucherverhalten unserer Internetseiten. Die erhaltenen Informationen verwenden wir zur Verfolgung der verwendeten Internetseiten und zu Erstellung statistischer Berichte über die Aktivitäten auf den Internetseiten, ohne dass es zu einer Verbindung zu einer konkreten Person zu. Sie haben die Möglichkeit Cookies jederzeit aus Ihrem Computer zu löschen.

Verarbeitungszweck

  1. Die Erfüllung des Vertrages, und dies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) GDPR,
  2. Die Einhaltung der rechtlichen Pflichten des Verwalters, festgelegt in den allgemeinverbindlichen Rechtsvorschriften, und dies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) GDPR (z.B. die Pflicht des Verwalters Buchhaltungs- und Steuerbelege aufzubewahren),
  3. Die Bestimmung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche des Verwalters, und dies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) GDPR,
  4. Das Versenden von Geschäftsmitteilungen, und dies auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) GDPR aus dem Grund der Existenz eines berechtigten Interesses des Verwalters, welches im Direktmarketing besteht.
  5. Die Verfolgung der Benutzung der Internetseiten und zur Erstellung von statistischen Berichten über die Aktivitäten auf den Internetseiten¨.

Verarbeiter und Empfänger persönlicher Daten

Der Verwalter ist berechtigt die persönlichen Daten Subjekten zu übergeben, mit denen er einen Vertrag über die Verarbeitung persönlicher Daten schloss und die für den Verwalter die persönlichen Daten als dessen Verarbeiter verarbeiten werden. Auf Grundlage des oben Angeführten ist der Verwalter berechtigt, die persönlichen Daten des Subjekts folgenden Subjekten bzw. Subjektkategorien zu übergeben.

Google LLC, Google Ireland Limited und Vertragspartner der Gesellschaft Google LLC (mehr über den Datenschutz der Gesellschaft Google)

Ihre persönlichen Daten können an folgende Empfänger/Empfängerkategorien weitergeleitet werden:

  • Lieferanten des Verwalters,
  • Personen in einer anderen Vertragsbeziehung zum Verwalter (z.B. Anbieter von Buchhaltungsdienstleistungen)
  • Finanzinstitute und Versicherungen,
  • Staatliche Organe im Rahmen der Erfüllung der gesetzlichen Pflichten des Verwalters, die durch die entsprechenden Gesetzesvorschriften festgelegt werden.

Die Dauer der Verarbeitung der persönlichen Daten

Die persönlichen Daten werden nur für die Dauer verarbeitet, die in Hinsicht auf den Zweck ihrer Verarbeitung unerlässlich ist. In Hinsicht auf oben Angeführtes:

  • Zum Zweck gemäß Buchst. a) oben werden persönlichen Daten bis zum Untergang der Vertragsverpflichtungen verarbeitet (davon ist nicht die Möglichkeit des Verwalters, diese persönlichen Daten anschließend weiter zu verarbeiten, betroffen – im unerlässlichen Umfang zu einem Zweck gemäß Buchst. b), c), d) und/oder e) oben,
  • Zum Zweck gemäß Buchst. b) oben werden die persönlichen Daten für die Dauer des Bestehend der rechtlichen Verpflichtung des Verwalters verarbeitet,
  • Zum Zweck gemäß Buchst. c) oben werden die persönlichen Daten bis zum Ablauf des 4. Kalenderjahres, welches dem Ende der Garantiezeit gemäß Vertrag folgt, verarbeitet, mindestens jedoch bis zum Ablauf des 5. Kalenderjahres, das dem Erlöschen der Verpflichtungen aus einem Vertrag folgt,
  • Im Falle des Beginns oder Andauerns eines Gerichts-, Verwaltungs- oder anderen Verfahrens, in dem die Rechte oder Pflichten des Verwalters in Bezug zu Ihnen verhandelt werden, endet die Dauer der Verarbeitung der persönlichen Daten zur Zwecke gemäß Buchst. c) oben nicht vor der Beendigung eines solchen Verfahrens,
  • Zum Zwecke der Versendung von Geschäftsmitteilungen gemäß Buchst. d) oben werden die persönlichen Daten für den Zeitraum verarbeitet, bis Sie Ihre Ablehnung einer solchen Verarbeitung äußern,
  • Zum Zwecke der Verfolgung der Nutzung der Internetseiten und zur Erstellung statistischer Berichte über die Aktivitäten auf den Internetseiten werden die persönlichen Daten in der Form von Cookies nach einer Zeit von 14 Monaten verarbeitet.

Spätestens bis zum Ende des Kalendervierteljahres, das nach dem Anlauf der Verarbeitungszeit oben folgt, werden die betreffenden persönlichen Daten, bei denen der Zweck ihrer Verarbeitung abgelaufen ist, gelöscht (durch Skartierung oder auf eine andere Weise, die sicherstellt, dass sich keine unberechtigte Person mit den persönlichen Daten in Kontakt kommt)

Die Art der Verarbeitung der persönlichen Daten

Die Verarbeitung der persönlichen Daten führt der Verwalter durch. Die Verarbeitung wird überprüften Mitarbeitern des Verwalters bzw. des Verarbeiters übertragen. Zur Verarbeitung kommt es mittels Computertechnik, bzw. auch auf manuelle Art bei persönlichen Daten in Urkundenform, unter Einhaltung aller Sicherheitsgrundsätze für die Verwaltung und Verarbeitung von persönlichen Daten. Zu diesem Zweck unternahm der Verwalter technische und organisatorische Maßnahmen zur Sicherstellung des Schutzes der persönlichen Daten, insbesondere Maßnahmen, dass es nicht zu einem unberechtigten oder zufälligen Zugang zu den persönlichen Daten, zu deren Änderung, Löschung oder Verlust, unberechtigter Übertragung, zu ihrer unberechtigten Verarbeitung oder auch zu nicht zu einem Missbrauch der persönlichen Daten kommen kann. Sämtliche Subjekte, welchen die persönlichen Daten zugängig gemacht werden könnten, respektieren Ihr Recht auf Schutz der persönlichen Daten und sind verpflichtet nach den geltenden Rechtsvorschriften bezüglich des Schutzes persönlicher Daten vorzugehen.

Ihre Rechte

Das Recht auf Zugang zu den persönlichen Daten bedeutet, dass Sie das Recht haben, vom Verwalter Informationen darüber zu erhalten, ob er Ihre persönlichen Daten verarbeitet, und wenn ja, um welche Daten es sich handelt und auf welche Weise diese verarbeitet werden. Sie haben auch das Recht, dass der Verwalter auf Ihren Antrag hin ohne unnötigen Verzug ungenaue persönliche Daten, welche Sie betreffen, korrigiert. Sie haben das Recht unvollständige persönlichen Daten jederzeit zu ergänzen.

Das Recht auf Löschung persönlicher Daten stellt mit anderen Worten die Verpflichtung des Verwalters dar, persönliche Daten zu löschen, die er über Sie verarbeitet, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind und Sie dies beantragen.

Sie haben das Recht, dass der Verwalter in bestimmten Fällen die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einschränkt. Gegen eine Verarbeitung, die auf einem berechtigten Interesse des Verwalters oder einer dritten Partei beruht, oder die unerlässlich für die Erfüllung von Aufgaben ist, die im öffentlichen Interesse oder bei der Ausübung öffentlicher Macht durchgeführt werden, haben Sie das Recht jederzeit einen Einspruch einzuheben.

Das Recht auf Übertragbarkeit der Daten gibt Ihnen die Möglichkeit, die persönlichen Daten, die der Verwalter gewährte, in einem normalen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Diese Daten können Sie anschließend einem anderen Verwalter übergeben, oder wenn dies technisch möglich ist, fordern, dass die Verwalter diese untereinander übergeben.

Das Recht jederzeit die Zustimmung zur Verarbeitung persönlicher Daten zurückzuziehen findet keine Anwendung, wenn Ihre persönlichen Daten nicht auf Grundlage der Zustimmung zur Verarbeitung verarbeitet werden.

Im Falle der Verfolgung der Benutzung der Internetseiten und der Erstellung von statistischen Berichten über die Aktivitäten auf den Internetseiten können Sie diese Messung durch die Einstellung in Ihrem PC bzw. die Einstellung Ihrer Internet-Suchmaschine löschen.

Unten geben wir Links zu Anleitungen für die Verwaltung von Cookies auf einigen der am meisten

verwendeten Suchmaschinen an:

Google Chrome

Internet Explorer

Mozilla Firefox

Sollten Sie unzufrieden mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten wie durch den Verwalter durchgeführt sein, können Sie eine Beschwerde einreichen, entweder direkt an diesen oder wenden Sie sich an das Amt zum Schutz persönlicher Daten.

Weitere Informationen über die Rechte eines Klienten stehen auf den Internetseiten Amt zum Schutz persönlicher Daten zur Verfügung.

Nahoru
Menu

Kontaktieren Sie uns

Die Verarbeitung persönlicher Datenhabe ich gelesen und ich stimme dem zu.